top of page

Bis in olle Ewigkeit




Man erzöhlt Geschichten, dass dei Rücken bricht Tausend Versionen von diesem Schlof, den man vermisst

Jeder redet und verspricht, und kennt a ondre Horrorgschicht Und i zweifel leise, zweifel stüll I was net wos i wüll Und olles is wohr Meine Händ' san schwer Die Nächte hort Owa mei Herz wor noch nie so leicht Und wenn's sein muas, trog i di Bis in olle Ewigkeit


Man hert Gerüchte, dass die Sorgen bleiben bis zum Schluss Tausend Illusionen vom perfekten Traum, der oft zerbricht Jeder lächelt und verspricht, es bleibt ka Zeit, ka Zeit zu Zweit Und i frog mi leise, frog mi stüll, Ob i des wirklich olles wül Und olles is wohr Olles draht sich um Du bist da Mittelpunkt Owa mei Herz wor noch nie so leicht Und wenn's sein muas, trog i di Bis in olle Ewigkeit Und i was, dass irgendwonn trog i di zum letzten Mol meine Händ werden wieder leicht die Zeit zu Zweit wird mehr Und mei Herz a bisl schwer


Man schreibt Gedichte, dass die Zeit so schnöll verfliagt Tausend Visionen vom ersten Lächeln des du kriagst Jeder schwärmt, jeder verspricht, es is die schenste Liebesgschicht Und i denk ma leise, denk ma stüll Des is genau des wos i wül

Und olles is wohr Die Zeit rennt schnöll, sie fliagt Deine Fiaß werden stork Und mei Herz bleibt für immer deins Und wenn's sein muas, trog i di Bis in olle Ewigkeit




(c) Verena Wagner

74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Scherben

Yorumlar


bottom of page